Aktuelles
Mitmachen erwünscht!
Mitmachen erwünscht! Kinder und Jugendliche stellen Ingré ihre schöne Stadt Drensteinfurt mit allen Ortsteilen vor

Die Stadt Drensteinfurt möchte die deutsch-französischen Beziehungen fördern. Dafür hat sich die Stadt gemeinsam mit dem Stadtrat und einigen interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf den Weg begeben eine Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Ingré zu gründen. Wie auch in Drensteinfurt, Rinkerode und Walstedde besuchen viele Kinder und Jugendliche in Ingré die Grund- und weiterführenden Schulen.

Um den Kindern, Jugendlichen, Bürgerinnen und Bürgern aus Ingré unsere Stadt mit allen Ortsteilen vorzustellen, wurde nun von dem Drensteinfurter Klaus Kösters in Kooperation mit der Stadt Drensteinfurt ein kreatives Projekt auf die Beine gestellt. Dabei sollen Kinder und Jugendliche im Alter von bis zu 17 Jahren mithilfe von Fotos, Bildern, Zeichnungen oder Videosequenzen ihre Lieblingsplätze und Orte von ganz besonderer Bedeutung vorstellen. Die Arbeiten sollen mit 1 - 2 Sätzen zur Erläuterung ergänzt werden.

Die Teilnahme ist bis zum 30.09.2017 alleine oder im Team möglich.

Alle Arbeiten werden ab den Herbstferien (23.10.2017) im Rathaus in Drensteinfurt ausgestellt. Die besten Arbeiten sollen durch eine Jury ausgewählt und prämiert werden. Herr Bürgermeister Carsten Grawunder möchte diese Arbeiten anschließend im Rahmen einer Ausstellungseröffnung in Ingré zeigen.

Sechs Schülerinnen und Schüler aus der 6. Klasse der Teamschule haben bereits begonnen und sich für die Kinder und Jugendlichen in Ingré etwas ganz besonderes überlegt. Mit einem Film wollen sie ihre Schule in der französischen Sprache vorstellen. Aber nicht nur das. Sie haben auch eigenhändig T-Shirts entworfen, die ihre Verbundenheit zu Frankreich ausdrücken soll. Unterstützt werden Sie dabei von ihrer Französischlehrerin Marie Versini. Die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf die Städtepartnerschaft mit Ingré. Ziel ist es vor allem auch eine Partnerschule für einen Schüleraustausch zu gewinnen. Sie sind schon ganz neugierig wie die Kinder und Jugendlichen in Ingré leben. „Ob Sie genau so Französisch sprechen wie wir es im Unterricht lernen?“ fragt sich eine Schülerin. Eine andere Schülerin möchte wissen welche Hobbys die Kinder dort haben. Und vor allem wollen sie die Stadt Ingré „Live erleben“. Bei einem Besuch in Deutschland wollen sie den Franzosen ihre deutschen Kulturen vermitteln und vielleicht auch gemeinsam Baguette oder Croissants mit Marmelade zum Frühstück essen.

Neben den T-Shirts und dem Video haben sich die Schülerinnen und Schüler aber noch etwas überlegt. Sie wollen einen Steckbrief über Drensteinfurt anfertigen. Mehr soll aber nicht verraten werden.

Die Kinder und Jugendlichen aus Ingré werden übrigens zeitgleich dazu ihre Stadt aus ihrer Sicht vorstellen. Die Ausarbeitung sollen dann in Drensteinfurt vorgestellt werden.

Fragen zur Teilnahme werden gerne jederzeit von Simone Minnemann, Schulsozialarbeiterin der Stadt Drensteinfurt, Tel. 02508/9991756, s.minnemann@drensteinfurt.info und Carolin Wientzek, Persönliche Referentin des Bürgermeisters, Tel. 02508/995-136, c.wientzek@drensteinfurt.de beantwortet.
Zur Übersicht