Aktuelles
öffentlich zugängliche Defibrillatoren
„Seit dem Jahr 2016 unterhält die Stadt Drensteinfurt öffentlich zugängliche Defibrillatoren. In einem Herz-Kreislauf-Notfall sollte sich ein Ersthelfer sofort um die Herzdruckmassage kümmern, während ein zweiter den Notruf unter 112 absetzt und los läuft um den Defibrillator zu holen.

Der Ersthelfer muss nur erkennen, ob die Person noch ansprechbar ist. Nur wenn das nicht der Fall ist, wird der Defibrillator eingesetzt. Per Knopfdruck eingeschaltet, sagt er Schritt für Schritt, was zu tun ist. Der Ersthelfer muss also nur den Anweisungen folgen. Falsch machen, kann man nichts.

Mittlerweile wird die Anwendung der „Defis“ auch in den Erste Hilfe Kursen geschult, so dass die Hemmschwelle zur Benutzung der Laiengeräte entfällt.



Defibrillatoren sind in Drensteinfurt an folgenden Orten, jeweils zu den Betriebszeiten vorhanden:

Drensteinfurt:

Alte Post (öffentl. Toilette)

Erlbad (Eingangsbereich)

Stadtverwaltung (Foyer)

Sportplatz Erlfeld (Schiedsrichterkabine)

Walstedde:

Katholische Kirche (Eingangsbereich)

Sportplatz Böcken (Schiedsrichterkabine)

Rinkerode:

Sportplatz im Breul (Schiedsrichterkabine)

Plakat_Standorte


Bei Rückfragen steht Ihnen der Fachbereich 3, Sicherheit und Ordnung, Herr Kronshage unter Tel.: 02508 / 995 - 124 zur Verfügung.
Zur Übersicht