Aktuelles
Wichtige Informationen zur Bundestagswahl am 24.09.2017 und Beantragung von Briefwahlunterlagen
Die am 24.09.2017 stattfindende Bundestagswahl rückt langsam näher und auch bei der Stadtverwaltung Drensteinfurt laufen die Vorbereitungsarbeiten bereits auf Hochtouren. „Ab der kommenden Woche werden die Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl an die rd. 12.300 Wahlberechtigten versandt“ so Carolin Wientzek, Persönliche Referentin des Bürgermeisters.

Wahlberechtigt ist nur derjenige, der im Wählerverzeichnis eingetra-gen ist oder einen Wahlschein hat.

Das Wählerverzeichnis der Stadt Drensteinfurt liegt in der Zeit vom 04. - 08. September 2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung:

Montag - Freitag: 7:30 - 12:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 13:00 - 16:00 Uhr

in der Stadtverwaltung Drensteinfurt, Landsbergplatz 7, Drensteinfurt, Zimmer 36, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme aus.

Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann während der Offenlegung, schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift, Einspruch einlegen.

Diejenigen, die bis zum 03.09.2017 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber davon ausgehen, wahlberechtigt zu sein, sollten im eigenen Interesse nachprüfen, ob Er/Sie im Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Wichtig ist daher der Hinweis, dass nur derjenige wählen kann, der auch im Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Am Tag der Wahl, also am 24.09.2017, können die Wählerinnen und Wähler ihre Stimme im jeweiligen Wahllokal abgeben. Das zutreffende Wahllokal ist auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief angegeben.

Auch bei der Bundestagswahl werden die Wahlbezirke KVG-Grundschule 2 (6.1) und Mersch (6.2) zusammengelegt. All die-jenigen, die dem ehem. Stimmbezirk 6.2 zugeordnet sind, wer-den wie auch bei der Landtagswahl gebeten, ihre Stimme am 24.09.2017 an der KVG-Grundschule in Drensteinfurt abzuge-ben. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit im Vorfeld per Briefwahl zu wählen.

Eine direkte Briefwahl ist in der Stadtverwaltung, Zimmer 24 (EG), Landsbergplatz 7, Drensteinfurt ab dem 28.08.2017 möglich.

Die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros lauten wie folgt:

Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag und Freitag: 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 Uhr - 17:30 Uhr

Wie auch bei den vergangenen Wahlen ist es für die Ausübung der Briefwahl unbedingt erforderlich, dass der auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes vorhandene Wahlscheinantrag ausgefüllt und unterschrieben im Briefwahlbüro vorgelegt wird.

Die Mitnahme von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen für andere Wahlberechtigte ist nur möglich, wenn eine entsprechende schriftliche Vollmacht vorgelegt wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

Wahlscheinanträge können jedoch auch direkt nach Erhalt des Wahlbenachrichtigungsbriefes wieder online gestellt werden. Folgen Sie dafür einfach dem folgenden Link:

Antrag Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl 2017



Hier ist der betreffende Wahlbezirk und die Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigung anzugeben. In diesem Fall werden die Briefwahlunterlagen an den Wahlberechtigten per Post verschickt.

Allgemeine Informationen zur Bundestagswahl gibt die Bundeszentrale für politische Bildung in einer Broschüre in einer einfachen Sprache. Die Broschüre ist kostenfrei bei der Stadt Drensteinfurt erhältlich.

Haben Sie noch Fragen, dann wenden Sie sich bitte an:

Frau Carolin Wientzek
Tel.: 02508 995-136
Fax: 02508 995-6136
E-Mail: wahlen@drensteinfurt.de.
Zur Übersicht