Aktuelles
Presseerklärung Windenergie
Die letzten Berichte und Leserbriefe zur aktuellen Flächennutzungsplanung der Stadt Drensteinfurt zur Steuerung des Baus von Windenergieanlagen lässt es notwendig erscheinen, mit einigen zusätzlichen Erläuterungen zur Versachlichung der Diskussion zurückzukehren. Windenergieanlagen sind gemäß § 35 (1) Nr. 5 Baugesetzbuch (BauGB) privilegiert, sofern die Erschließung gesichert ist und öffentliche Belange nicht entgegenstehen. Das heißt, sie können ähnlich wie landwirtschaftliche Betriebe zunächst grundsätzlich überall im Außenbereich errichtet werden. Ob eine Genehmigung erteilt werden kann, wird in jedem Einzelfall bezogen auf Standort, Anlagentyp und -größe nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz durch das Kreisbauamt geprüft. Liegen alle erforderlichen rechtlichen Voraussetzungen vor, ist die Baugenehmigung zu erteilen. Bezogen auf das Stadtgebiet Drensteinfurt könnten theoretisch auf einer Fläche von 3.270 ha Windenergieanlagen errichtet werden.
Um unkoordinierte Entwicklungen - gemeinhin gerne als „Verspargelung der Landschaft“ bezeichnet - zu verhindern, hat der Bundesgesetzgeber 1997 einen so genannten Planvorbehalt im Gesetz aufgenommen. Grundgedanke ist dabei, den Kommunen zu ermöglichen, für das Stadtgebiet ein schlüssiges Gesamtkonzept mit sinnvollen Konzentrationszonen für Windenergieanlagen zu erarbeiten. Damit einhergehend wird bestimmt, das übrige Stadtgebiet von Windenergieanlagen freizuhalten und insbesondere keine Einzelanlagen zuzulassen. Die auf Grund der Gesetzeslage bestehende Privilegierung wird in diesen Bereichen damit aufgehoben. Anders also als bei der Neuausweisung eines Wohnbau- oder Gewerbegebiets, wobei Baurechte geschaffen werden, die zuvor nicht da waren, werden bei der Planung von Windkonzentrationszonen Baurechte genommen, die bereits bestanden haben. Hierbei greift die Kommune in die durch Artikel 14 des Grundgesetzes geschützten Eigentumsrechte derjenigen ein, die über grundsätzlich geeignete Flächen im Außenbereich verfügen. Hierzu ist eine sorgfältige, wohl abgewogene und nachvollziehbare städtebauliche Planung erforderlich. Die Rechtsprechung stellt an Planverfahren, die zur Darstellung von Windkonzentrationszonen im Flächennutzungsplan mit Ausschlussfunktion für andere Flächen führen, sehr hohe Anforderungen. [...]
Gründungsveranstaltung für den Partnerschaftsverein „StädteRfreundschaft“
Nachdem eine 17-köpfige Delegation aus der Stadt Drensteinfurt Anfang September 2017 die französischen Stadt Ingré erstmalig besuchte, folgte am Wochenende des 08.-10.12.2017 der erste Gegenbesuch in Drensteinfurt. Bei einem umfangreichen Programm konnten die Gäste aus Ingré insbesondere die Stadt Drensteinfurt mit ihren drei Ortsteilen erstmalig persönlich kennenlernen.

Beide Seiten verspüren nach den ersten Besuchen eine große Sympathie. Ziel soll es nun sein, die Anbahnung der Städtepartnerschaft weiter voranzutreiben. Der allseitige Wunsch ist es, diese Partnerschaft nicht nur auf der Ebene der Kommunen, sondern vielmehr auf der Ebene der Bürgerschaft und der Vereine zu leben.

In den letzten Monaten hat sich dafür ein Vorbereitungsteam zur Gründung des Vereins „StädteRfreundschaft“ zusammengefunden. Mit Unterstützung der Stadt soll der Verein die internationalen Beziehungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern insbesondere in den Bereichen Kultur, Aus- und Fortbildung, Schule, Sport, Tourismus, Wirtschaft, Soziales sowie der öffentlichen Verwaltung entwickeln und stärken.
[...]
 
Schöffenwahl 2018 - Kandidaten gesucht!
Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit Kandidaten für das Schöffenamt gesucht. Schöffen sind ehrenamtliche Richter ohne juristische Ausbildung, die in Strafverfahren bei Amts- und Landgerichten tätig werden. Sie sollten über soziale Kompetenz verfügen und das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement resultieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde.
Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes gesundheitliche Eignung. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind nicht erforderlich. [...]
Veranstaltungskalender für 2018 - jetzt auch online
In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass parallel stattfindende Veranstaltungen sich gegenseitig die Besucher weggenommen haben - man musste sich dann für eine entscheiden. Aus diesem Grund haben die Stadtverwaltung und die IG Werbung Drensteinfurt e. V. mit Unterstützung der Vereine einen gedruckten Veranstaltungskalender für das Jahr 2018 erarbeitet. Das Sponsoring haben die Vereinigte Volksbank und das Medienhaus Aschendorff übernommen.

Einige der insgesamt 10.000 gedruckten Exemplare des Kalenders wurden bereits vor Weihnachten als Beilage mit der Dreingau-Zeitung verschickt. Der farbenfrohe Kalender ist mit jahreszeitlich inspirierten Fotos gestaltet. Zusätzlich enthält er die regelmäßigen Müllabfuhr- und Blutspendetermine, die mit Hilfe von farblichen Symbolen dargestellt werden, sowie alle Schützenfesttermine und Termine von Großveranstaltungen in Drensteinfurt und den beiden Ortsteilen.

mehr... [...]
 
Neuer Flyer „Einkaufen und Bummeln in Drensteinfurt“ ab sofort erhältlich
In Zusammenarbeit mit dem Citymanagement Drensteinfurt der städtischen Wirtschaftsförderung und der igw ist der Flyer „Einkaufen und Bummeln in Drensteinfurt“ mit Informationen zu Öffnungszeiten, Parken und Veranstaltungen entstanden. In über 50 Geschäften, gastronomischen Betrieben, Unternehmen und Praxen findet man in Drensteinfurt Angebote von A wie Arzneimittel bis Z wie Zweiradzubehör. Mit diesem neuen Informationsangebot können die Öffnungszeiten der Stewwerter Geschäfte einfach und bequem nachgeschaut werden. Zusätzlich sind die jeweiligen Kontaktmöglichkeiten zu den Geschäften und Betrieben eingetragen. Eine Übersicht im Flyer zeigt außerdem die Orte zum Parken im Zentrum an. Hier befinden sich über 160 kostenlose Stellplätze in einem Umkreis von etwa. 300 m um den Marktplatz.

Ab sofort ist der Flyer „Einkaufen und Bummeln in Drensteinfurt“ im Rathaus und im Citymanagement-Büro (geöffnet freitags von 9:00 - 14:00 Uhr, außer in den Schulferien) erhältlich.

mehr.... [...]
Vera Deckers am 11. März 2018
Kabarett anlässlich des Internationalen Frauentages mit
Vera Deckers am 11. März 2018

Anlässlich des Internationen Frauentages lädt die Gleichstellungs-beauftragte, Elke Göller, zur Kabarettveranstaltung am Sonntag, den 11. März 2018 ein. Um 18.00 Uhr wird Vera Deckers mit ihrem Programm „Probleme sind auch keine Lösung“ im Schulzentrum Drensteinfurt auftreten.

Das lang erwartete neue Kabarettsolo von Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation!

Die verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist schließlich gespickt mit Stolperfallen, Fettnäpfchen und brennenden Fragen:

Warum haben im Zug immer die falschen Leute Empfang?
Wächst uns allen bald ein „Facebuckel“?
Was wird das iPhone 235 können?

... mehr [...]
 
Verbrennen von Schlagabraum
Die Stadt Drensteinfurt weist darauf hin, dass in dem Zeitraum vom 01. Oktober bis zum 30. April der Schlagabraum aus Maßnahmen zur Pflege von Feldhecken, Kopf- und Obstbäumen sowie Ufergehölzen verbrannt werden darf.

Der vorgesehene Verbrennungstermin ist der Stadt Drensteinfurt unter Angabe der Menge, des Ortes, des Zeitraumes sowie der telefonischen Erreichbarkeit anzuzeigen.

Des Weiteren sind die in der Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Regelung des Verbrennens von Schlagabraum genannten Auflagen einzuhalten. [...]
Hilfe bei der Vermittlung von Geschäftsimmobilien
Die Lebensqualität in unserer Stadt wird auch maßgeblich durch ein attraktives und lebendiges Stadtzentrum bestimmt.

Gemeint ist eine Innenstadt, in der man gut einkaufen kann, die Lust darauf macht, zu bummeln, Freunde zu treffen und sich dort aufzuhalten.

Ein guter Mix von Einzelhandel und Gastronomie, Kultur und Stadtfesten ist dafür die Voraussetzung. Und schließlich müssen Architektur und Stadtentwicklung einen Rahmen dafür schaffen, dass unsere Innenstadt so etwas wie die Visitenkarte von Drensteinfurt wird - mit einer anspruchsvollen Architektur und Raum für neue Ideen.

[...]