Inhaltsbereich der Seite

Aktuelle Meldungen

Gastronomie

„Gastronomiegenossenschaft - ein Modell für Drensteinfurt?“

Nach der erfolgreichen Fahrt zum WIRtshaus nach Vreden Ellewick-Crosewick am 03. Mai 2019 mit spannenden Einblicken in dir Arbeit der „Use Dorp, use Heimat eG“, folgt mit einem Gesprächsabend in der Alten Post am Mittwoch, den 22. Mai 2019 für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eine weitere Gelegenheit, sich über das Thema „Gastronomiegenossenschaft“ auszutauschen.
Gesprächsabend in der Alten Post.

Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr in der Alten Post in Drensteinfurt. Als fachkundige Experten werden Vertreter der „Gaststätte Franz eG“ aus Tecklenburg-Brochterbeck sowie der Genossenschaftsverband anwesend sein. Es wird sowohl um die praktische Arbeit in einer Genossenschaft gehen, als auch um formale Aspekte, die bei einer Gründung beachtet werden müssen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Stadt Drensteinfurt und das Citymanagement Drensteinfurt freuen sich über zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger.

weiterlesen
Radfahrer

Zweiter Lauf im Wettbewerb "Stadtradeln" beginnt am 20. Mai 2019

Drensteinfurt ist in diesem Jahr wieder registriert

weiterlesen
Bürgermeister Essen Stadtregion

Gespräch unter Nachbarn

Am letzten Montag war Rinkerode ein stadtregionaler Treffpunkt: Bürgermeister Carsten Grawunder aus Drensteinfurt hatte seine Amtskollegen aus der Stadtregion zu einem Gespräch unter Nachbarn in das Land-Gut-Hotel Lohmann eingeladen.
Die Runde war sich einig: Jede der 12 Städte und Gemeinden in der Stadtregion verfügt über außergewöhnliche Orte und lokale Produkte, die eine Entdeckung wert sind!

Was ist die Stadtregion Münster?

Die Stadtregion Münster ist als Wohn- und Alltagsregion der Lebensraum von fast einer halben Million Menschen. Sie zählt mit ihren zwölf Städten und Gemeinden zu den Wachstumsräumen in NRW.
Die Städte und Gemeinden Altenberge, Ascheberg, Drensteinfurt, Everswinkel, Greven, Havixbeck, Nottuln, Münster, Senden, Sendenhorst, Telgte und Ostbevern sind selbständige Gebietskörperschaften in dem Netzwerk Stadtregion Münster.

Die bisher eher informelle Zusammenarbeit über Kommunalgrenzen hinweg wurde in den letzten Monaten intensiviert. So haben die zwölf Städte und Gemeinden neue Dialogstrukturen entwickelt um das Miteinander in der Stadtregion Münster zu fördern.

Im Mittelpunkt der kommunal-nachbarlichen Stadtentwicklungen stehen die Schlüsselthemen Wohnen und Mobilität. Bürgermeister Carsten Grawunder aus Drensteinfurt, derzeitiger Sprecher der Stadtregion: „Die Herausforderungen des bezahlbaren Wohnraums und der wachsenden Mobilität können nur gemeinsam bewältigt werden.“

In diesem Netzwerk wird eine vertrauensvolle und von gegenseitigem Respekt geprägte Zusammenarbeit zwischen dem Oberzentrum Münster und seinem engeren Verflechtungsraum praktiziert.

weiterlesen
alle Meldungen